„Wir geben zu: Das Bierviertel heißt offiziell noch immer 'Mühlviertel'. Aber das soll anders werden.“

„Bierviertel“ – so nennt sich ein Verein, der aus vier Mitgliedern besteht. Drei davon sind Brauereien: Die Braucommune in Freistadt, die Privatbrauerei Hofstetten und die Stiftsbrauerei Schlägl. Das vierte Mitglied ist Karl Schiffner, Biersommelier-Weltmeister und Wirt des Biergasthofs Schiffner.


Initiative Bierviertel.

Was für Schottland der Whisky, ist für das Mühlviertel das Bier. Während auf dem breiten Biermarkt immer mehr „neutral“ schmeckende Biere angeboten werden, werden hier mit viel Kreativität und mit ursprünglichen, regionalen Zutaten noch wahre Bierspezialitäten gebraut. „Bierviertler“ und ihre Gäste wissen den ursprünglichen Charakter und die enorme Vielfalt der Biere gleichermaßen zu schätzen. Die Positionierung als „BIERVIERTEL“ verbindet ein Bekenntnis an Regionalität mit einem großen Synergiepotential, das die Mitglieder bereits sehr effektiv in erfolgreichen Kooperationen wie dem FAN Lager, das auch 2010 wieder für Fußballfans angeboten wird, oder dem Mühlviertler Langhals genutzt wurde.

Die Stiftsbrauerei Schlägl, die Braucommune in Freistadt und die Brauerei Hofstetten setzen mit ihrer erfolgreichen Kooperation Österreichischer Brauereien ein Zeichen für die einzigartige Geschichte der Mühlviertler Braukunst. Biersommelier Weltmeister Karl Schiffner, Wirt des Biergasthauses Schiffner und viertes Mitglied der Initiative, trägt diese mit seinem Wissen und seiner Erfahrung auch international nach außen.


Bierviertel -  wo Genuss zu Hause ist

Die enge Verbindung zwischen der Region und dem Produkt lässt die Verwendung von „Bierviertel“  als Synonym für das Mühlviertel zu. Die Mitglieder der Initiative denken mit Augenzwinkern schon über eine Umbenennung nach. „Das Mühlviertel bietet uns beste Zutaten, aromatische Rohstoffe und die Erfahrung traditionsreichen Handwerks, damit garantieren wir höchste Qualität und besten Geschmack“, erklärt Peter Krammer, Obmann des Vereins. „Brauen ist für uns kein Geschäft, es ist eine wahre Kunstform, der wir uns mit Verantwortung und Leidenschaft widmen. In jedem Schluck schmeckt man dieses Qualitätsbekenntis -  das macht das Mühlviertel zum Bierviertel Österreichs!“



+++ MITGLIEDER +++


 

FREISTÄDTER BIER - Ein Bier aus der Heimat

Freistädter Bier ist ein Mühlviertler durch und durch. Jeder Tropfen ist ein Stück köstliche Heimat, in den auch nur Köstliches aus der Heimat kommt: Aromatische Doldenhopfen aus dem Mühlviertel und Braugerste aus dem Weinviertel. Urgesteinswasser aus dem 80 Meter-Tiefbrunnen zu St. Peter, kristallklar und naturbelassen. Mühlviertler Hefe, die exklusiv für Freistädter Bier in der Doemens Bier-Academy kultiviert wird.

mehr Informationen finden Sie hier >
 
BRAUEREI HOFSTETTEN

Für die Produktion von Hofstettner Bieren
werden nur österreichische Rohstoffe verwendet.
Die Brauerei verfügt über hauseigene Brunnen, aus denen das Wasser für die Bierproduktion entnommen wird. Hierbei handelt es sich um Urgesteinswasser welches durch das Granitgestein gefiltert wird und so nur eine sehr geringe Härte von 3 bis 6 ° dH aufweist - also die beste Voraussetzung um gutes Bier zu brauen.

mehr Informationen finden Sie hier >


   
 

STIFTSBRAUEREI SCHLÄGL - Die reine Natur des Mühlviertels genießen

Das kristallklare, besonders weiche Wasser (ca. 2,5° dH) aus dem Urgestein des Böhmerwaldes, das Malz, das ausschließlich aus heimischen Mälzerein kommt und der Mühlviertler Aromahopfen verleihen den köstlichen Bierspezialitäten aus Schlägl einen einzigartigen Geschmack. Da spürt man die Echtheit des Mühlviertels.

mehr Informationen finden Sie hier >
 
BIERGASTHAUS SCHIFFNER

Tauchen Sie ein in die Welt des Bieres. An kaum einem anderen Platz der Welt können so viele internationale Bierspezialitäten verkostet werden. Unser Angebot umfasst derzeit etwa 150 unterschiedliche Biere aus vielen Ländern. Erleben sie die Geschmackskombinationen von Bier und feinem Essen. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung

mehr Informationen finden Sie hier >




+++ DIE LETZTEN NEWS +++



Das Bier für echte EM-Anhänger kommt aus dem Mühlviertel'
FAN Lager 2016: Der sportliche Genuss für Fußballfans! - Mai 2016

Fußball und Bier stehen beide für eine besondere Kultur und auf beiden Gebieten bedarf es echtem Expertenwissen, um wirklich gut zu sein. Beim FAN Lager der Brauereikooperation Mühlviertel Bierviertel schmeckt man das mit jedem Schluck. Die Fußball EM kann kommen!

Ein Fußballspiel ohne ein kühles Bier in der Hand - das können sich die meisten Fans nicht vorstellen. Darum kommt mit dem FAN Lager 2016 die ideale bierige Begleitung für die Matches der EM auf den Markt. Auch bei vergangenen Fußballgroßereignissen sorgte das FAN Lager des Mühlviertel Bierviertel, einer Kooperation der Stiftsbrauerei Schlägl, der Brauferei Hofstetten, der Braucommune in Freistadt sowie dem Biergasthaus Schiffner, bereits für erfrischenden Genuss bei spannenden Spielen. Goldgelb, eingebraut mit hellem Pilsner Malz, verfügt es über ein ausgewogenes Hopfenaroma und eine angenehme Bittere.

Voll ausgerüstet für die EM
Es gibt 24 verschiedene Flaschen, jede im Design eines Teilnehmerlandes und versehen mit einem Anfeuerungsspruch in der Landessprache. Jeder FAN Lager Karton ist mit 16 Flaschen gefüllt, zudem liegen ein praktischer Spielplan mit allen Matchdaten sowie eine Trillerpfeife bei.
Wer bei der EM siegen wird, ist noch offen, das FAN Lager ist aber bei jedem Spiel mit Sicherheit ein Genuss.

BierWeltRegion Mühlviertel - Wo gutes Bier zu Hause ist
Leidenschaft für Bier wird im Mühlviertel groß geschrieben. Zusammen mit Bayern und Südböhmen positioniert man sich aktuell als BierWeltRegion. Brauereien, Hopfenbauern und Beherbergungsbetriebe verfolgen das gemeinsame Ziel, das Thema Bier von verschiedenen Seiten zu beleuchten und erlebbar zu machen. Die besten Zutaten für gelebte Bierkultur findet man direkt in derRegion:Hopfen, aromatische Braugerste, klares Quellwasser und traditionsreiche Handwerkskunst. Das macht das Mühlviertel zum Bierviertel Österreichs und hier kommt das FAN Lager her - ein meisterhaftes Bier für jeden Fußballfan. Ab sofort im Handel und in der Gastronomie erhältlich.


Weitere Informationen für die Presse:
Stiftsbrauerei Schlägl, Mag. Markus Rubasch, Kämmerer Stift Schlägl
Tel: 07281/8801-221, Email: zv@stift-schlaegl.at



Fanlager 2016
Fanlager 2016



Biershow zur Euro 2016 im Biergasthaus Schiffner - Mai 2016

Biershow 2016


Auch 2016 wieder im Spiel:
FAN Lager aus dem Mühlviertel – der bierige Genuss für Fußballfans!
- April 2016

Die drei Bierviertler Braumeister aus der Stiftsbrauerei Schlägl, der Brauerei Hofstetten und der Braucommune in Freistadt sowie Karl Schiffner, haben wieder gemeinsam Ihr Geschick ins Spiel gebracht und sich ein besonderes Bier einfallen lassen. Goldgelb, eingebraut mit hellem Pilsner Malz, verfügt es über ein ausgewogenes Hopfenaroma und eine angenehme Bittere. Wer bei der der EM siegen wird, ist noch offen. Das FAN Lager ist aber bei jedem Spiel ein meisterhaftes Biervergnügen. Ab Mitte Mai erhältlich.

Braumeister vor dem FAN-Lager




Auszeichnung bei Culinarix 2016, Bierviertel-Brauer räumten ordentlich ab!
8 goldene Culinarix -Gabeln - April 2016

Bierviertler BrauereienDer Lebensmittel-Cluster OÖ prämiert alle 2 Jahre die besten Biere des Landes in diversen Kategorien. 16 Bewerber aus ganz Oberösterreich reichten heuer 84 Produkte beim Culinarix-Award ein. Darunter auch die Mühlviertler Brauereien vom Bierviertel: Stiftsbrauerei Schlägl, Brauerei Hofstetten und die Braucommune in Freistadt. Das Brauer-Trio glänzte durch hervorragende Bewertungen und konnte insgesamt 8 goldene Culinarix-Gabeln nach Hause holen. Ein starkes Zeichen für die BierWeltRegion Mühlviertel.

Gewinner der Kategorien:

Märzenbier: Stiftsbrauerei Schlägl, Brauerei Hofstetten
Pilsbier: Braucommune in Freistadt, Stiftsbrauerei Schlägl
Spezialbier: Stiftsbrauerei Schlägl
Bockbier: Braucommune in Freistadt, Stiftsbrauerei Schlägl
Kreativbier: Brauerei Hofstetten

Pils & Bock für Schlägl und Freistadt

Bierviertler BrauereienUnter anderem ging Freistadt mit dem „Freistädter Junghopfenpils“ und dem „Freistädter Black Bock “ ins Rennen. Die Stiftsbrauerei Schlägl nahm auch zusätzlich noch mit dem „Schlägl Pils“ und dem edlen „Schlägl Doppelbock“ die Herausforderung an und wurde wie die Braucommune in Freistadt mit zwei weiteren goldenen Culinarix-Gabeln ausgezeichnet.

Kreativbier in der Hand von Hofstetten

Der Goldene Culinarix für Kreativbiere ging an Hofstetten, besser gesagt für deren G’froren’s. Es handelt sich hier um ein „Iced IPA“. Nach fünf -wöchiger Lagerung wird begonnen das Bier auszufrieren. Der daraus gewonnene Eisbock wird dann mit „Relax-Hopfen“, hopfengestopft.


Fotonachweis: www.cityfoto.at
Mehr Bilder der Culinarix 2016 Verleihung unter www.cityfoto.at/galerie/11878/



Mit großen Erwartungen nach Sao Paolo
Biersommeliers heben ab - Juli 2015

Das Österreichische Biersommelier-Nationalteam ist am 14. Juli von Linz aus nach Brasilien aufgebrochen, wo die jährliche Weltmeisterschaft der Bierkenner stattfindet. Darunter drei „Bierviertler“, die sich Hoffnungen auf den Sieg machen können.

Unter dem klangvollen Namen „Bierviertel“ treten drei Brauereien und ein Gasthaus im oberösterreichischen Mühlviertel auf: die Stiftsbrauerei Schlägl, die Privatbrauerei Hofstetten, die Braucommune in Freistadt sowie der Biergasthof Schiffner. Das gemeinsame Ziel der teilnehmenden Bierprofis ist, das Mühlviertel nachhaltig als „Bierviertel“ zu positionieren und so einem heimischen, traditionsreichen Produkt eine Plattform zu geben.

Vielfältiger Wettkampf
Am kommenden Samstag findet die Biersommelier-Weltmeisterschaft, die alle zwei Jahre ausgetragen wird, bereits zum vierten Mal statt. Die 50 Teilnehmer, die sich in den jeweiligen Staatsmeisterschaften qualifizieren mussten, treten in mehreren Kategorien an. „Zuerst gibt es eine schriftliche Prüfung zum Brauwesen, dann geht es zur Verkostung, bei der internationale Bierstile und Bierfehler erkannt werden müssen“, erklärt Markus Reitinger von der Stiftsbrauerei Schlägl. „Dafür haben wir bis zum Schluss hart trainiert.“ Begleitet und beraten wird das Team von Karl Schiffner, der den Titel 2009 nach Österreich holen konnte. Obwohl die Konkurrenz groß ist, fliegt unser Nationalteam mit einem klaren Ziel nach Sao Paulo: „Wir erwarten uns einen spannenden Wettkampf, mit etwas Glück und viel Unterstützung aus unserer Gruppe hoffen wir natürlich auf einen Bierviertel-Sieg!“, so Reitinger. Viel Glück und Prost!

biersommelier-wm biersommelier-wm

Mit viel Motivation und Selbstbewusstsein tritt das Österreichische
Biersommelier-Nationalteam die Reise nach Brasilien an.

Die Dipl. Biersommeliers Felix Schiffner, Markus Thaller und Markus Reitinger (v.l.n.r.) freuen sich auf den spannenden Wettkampf mit anderen Bierkennern.

 

 

3 Bierviertel-Profis bei Sommelier-WM

Das „Bierviertel“, wie das Mühlviertel unter Kennern genannt wird, macht seinem Namen in diesem Jahr alle Ehre: bei der Biersommelier-WM in Brasilien besteht das österreichische Nationalteam zu 60 % aus „Bierviertlern“.

Was sonst nur Bayern München im deutschen Fußball schafft, erreicht das Bierviertel bei der österreichischen Biertradition. Für die heuer in São Paulo, Brasilien, stattfindende Biersommelier-WM stellt das Bierviertel stolze drei von fünf österreichische Finalisten, also 60 % der Nationalmannschaft.

Bierkultur im Mühlviertel
Unter dem klangvollen Namen „Bierviertel“ treten drei Brauereien und ein Gasthaus im oberösterreichischen Mühlviertel auf: die Stiftsbrauerei Schlägl, die Privatbrauerei Hofstetten, die Braucommune in Freistadt sowie der Biergasthof Schiffner. Karl Schiffner, Inhaber des Gasthofes, konnte den internationalen Titel bereits 2009 nach Österreich holen. In diesem Jahr setzt sein Sohn Felix die Tradition fort und tritt bei der Weltmeisterschaft an - als Bierexperte aber auch als Vertreter des „Bierviertels“. Genau so wie Markus Thaller von der Brauerei Hofstetten und Markus Reitinger von der Stiftsbrauerei Schlägl.
Das gemeinsame Ziel der Bierprofis ist, das Mühlviertel nachhaltig als „Bierviertel“ zu positionieren und so einem heimischen, traditionsreichen Produkt eine Plattform zu geben, um sich weiter zu entwickeln und die gesamte Region zu stärken.

Bier-Weltmeisterschaft
Bei der am 18. Juli 2015 in Sao Paulo stattfindenden Biersommelier-Weltmeisterschaft kämpfen die 50 besten Biersommeliers der Welt um den begehrten Titel des Meisters. Anhand verschiedenster theoretischer und praktischer Prüfungsrunden wird der Beste seiner Zunft in einem umfangreichen Wettbewerb gekürt. Es müssen Fragen zu den Themen Geschichte, Herstellung und Rohstoffe von Bier beantwortet werden. Anschließend erstellen die Teilnehmer die passende Bierbegleitung zu einem 5-Gänge-Menü und erklären ihre Wahl anhand der angewandten Kriterien. Weiters müssen die Experten Bierstile erkennen und zuordnen, verschiedene Biere nach ihrem Alkoholgehalt sortieren und eine Auswahl an Bierjahrgängen entsprechend ihres Jahrgangs sortieren. Bei der letzten Weltmeisterschaft 2013 konnte Deutschland den Titel für sich entscheiden, heuer hoffen viele heimische Bierliebhaber auf einen österreichischen Sieg.
Die Biersommelier-Weltmeisterschaft findet alle zwei Jahre statt, die Teilnehmer müssen sich vorab in den jeweiligen Staatsmeisterschaften qualifizieren. In den vergangenen Jahren ist die Zahl an Biersommeliers in Österreich, aber auch international, stark angestiegen. Die Konkurrenz wächst also, der Wettkampf wird in diesem Jahr mit Sicherheit besonders hart.

Kenntnisreiche Bierexperten
Ähnlich dem Weinsommelier ist in Österreich ein Diplom-Biersommelier Experte für Bier in all seinen Facetten und Geschmäckern. Professionelles Kellermanagement, Einkauf, Lagerung, Schankhygiene, Kalkulation, Verkauf und fachgerechtes Service zählen zu den Aufgabengebieten der Profis. Gerade in Österreich hat die Zahl an Biersommeliers und Diplom-Biersommeliers in den letzten Jahren stark zugenommen.

 

biersommelier-wm biersommelier-wm
biersommelier-wm